Zum Hauptinhalt springen Zu den aktuellen Hinweisen springen
Mittelpunkt Schreibwerkstatt
Schreibwerkstatt des mittelpunkt-Festivals

Info zum Projekt

Seit 2007 veranstaltet Anthropoi Selbsthilfe (Bundesvereinigung Selbsthilfe im anthroposophischen Sozialwesen e.V.) kreative mittelpunkt-Schreibwerkstätten für Menschen mit sogenannter geistiger Behinderung und unterschiedlichem Assistenzbedarf.

Die mittelpunkt-Schreibwerkstätten sind ein künstlerisches Bildungsangebot.
Sie ermutigen Menschen, ihre Gedanken, Gefühle und Ideen in Wort und Schrift zu fassen. Mittelpunkt-Autorinnen und -Autoren schreiben über ihr Leben. Die Schreibwerkstätten fördern die Teilhabe an unserer Schriftkultur.
Wie sieht das Leben mit einer sogenannten geistigen Behinderung von innen aus?

Entwickelt hat dieses Konzept Ingeborg Woitsch, basierend auf ihren langjährigen Erfahrungen als Schreibwerkstatt-Leiterin, Biografiearbeiterin und Poesie-Schreibtherapeutin.

Es gibt ein Netzwerk von mittelpunkt-Redaktionsgruppen.

Sie veröffentlichen Beiträge auf den mittelpunkt-Seiten der vierteljährlich erscheinenden Zeitschrift PUNKT UND KREIS. PUNKT UND KREIS wird herausgegeben vom Bundesverband anthroposophisches Sozialwesen e.V. in Kooperation mit Anthropoi Selbsthilfe.

Von 2009 bis 2011 wurden die mittelpunkt-Schreibwerkstätten durch die Aktion Mensch gefördert. 2012 hat die Stiftung Lauenstein die Projekt-Förderung übernommen.